Nürburgring und Hohe Acht am Mittwoch, 28.09.2019

 

Teilnehmer:                          13 Wanderer/innen

 

Wetter:                                sonnig und angenehm warm

 

Länge der Wegstrecke:         knapp 27 km

 

Wanderführerin:                    Isolde Vosen

 

Eine relativ anstrengende und lange Wanderung führte uns zuerst vorbei an der Rennstrecke des Nürburgrings. Anfangs ging es stetig bergan. Das Röhren einiger rasender Autofanatiker begleitet uns auf diesem Weg. Den Nürburgring hinter uns lassend strebten wir der Hohen Acht zu (747 m).  Die Basaltkuppe wird gekrönt von dem ca. 16 m hohen Kaiser-Wilhelm-Turm (erbaut 1908/1909 anlässlich der silbernen Hochzeit von Kaiser Wilhelm II und Kaiserin Auguste Viktoria). Von diesem Turm hatten wir eine wunderbare Aussicht in die Landschaft.

Durch Wald und über Wiesen erreichten wir nach zwei Drittel unseres Weges die Nürburg, wo wir eine Besichtigungspause einlegten. Die Burg, bereits vor 1166 gegründet, wurde 1689 durch französische Soldaten zerstört. Die Ruine diente danach als Steinbruch. Ab dem 19. Jhdt. wurden Sicherungsmaßnahmen durchgeführt und die Anlage wurde zur Besichtigung frei gegeben. Vom Bergfried aus wieder ein weiter Blick über die Eifelhügel. Die Rundwanderung führte dann zurück an den Nürburgring, vorbei am Schwedenkreuz und über den Mühlenweg zum Ausgangspunkt in Adenau-Breitscheid.


Foto-Show 28.09.18 Tageswanderung