Tageswanderung am 10.10.2018  Tageswanderung von Rech auf dem Rotwein-Wanderweg nach Altenahr und zurück

Wanderführer (WF): Günther Wulf 

Teilnehmer: Insgesamt 27 (17 Damen, 10 Männer) 

Karte: Eifelverein Nr. 9 

Wetter: zunächst etwas nebelig, dann aber wolkenloser Himmel mit strahlendem Sonnenschein.
Beim Abmarsch zeigte das Thermometer 9 Grad, bei Rückkehr waren es 22 Grad.

 

Die Strecke: Die Wanderung begann auf dem Parkplatz beim Gasthof Ahrblume in Rech, Rotweinstraße 2 um 09:30 Uhr Zunächst ging es auf dem Ahrsteig ein kleines Stück ahrabwärts. Erste kleine Pausen wurden bereits jetzt eingelegt, da die am Wege stehenden Walnussbäume bereits etliche Nüsse abgeworfen hatten, die unbedingt eingesammelt werden mussten. Eine kurze Strecke weiter bog die Gruppe nach links ab, unterquerte die Eisenbahnstrecke und überquerte die Bundesstraße, um dann in den Weinbergen nach links auf die Zuwegung zum Rotweinwanderweg (RWW) einzubiegen.

 

Leicht ging es bergan, auf Höhe des Bahnhofes Rech erreichte man den RWW. Inzwischen hatten sich die Dunstwolken verzogen und man hatte einen schönen und farbenfrohen Blick auf die Weinberge und das Ahrtal mit der Saffenburg und dem Weinort Mayschoß. Oberhalb des Ortes wurde eine erste kurze Rast eingelegt.

 

Dann ging es auf dem RWW um Mayschoß herum in Richtung Altenahr. Nach einer langen Steigung wurde erneut eine notwendige Verschnaufpause eingelegt, danach erreichte die Gruppe die Burgruine Are, stieg aber direkt in den Ort ab ohne die Burg zu erklimmen. Es ging weiter durch den Ort bis zur Jugendherberge Altenahr. Hier wurde gegen 12:15 Uhr im Außengelände die Mittagsrast eingelegt.

 

Gestärkt setzte die Gruppe dann die Wanderung auf dem Wanderweg 6, der über das Gelände der Jugendherberge führt, fort. Auf einem idyllischen Pfad ging es ein Stück an der Ahr entlang, dann musste eine kurze Steigung mit Stufen überwunden werden. Oben angekommen bog die Gruppe nach links ab und folgte dem WW 6, der stetig bergauf führte. Der „Schrock“ wurde auf der nördlichen Seite umwandert und man traf auf dem WW 2. Diesem wurde in Richtung Mayschoß gefolgt und oberhalb des Ortes auf den WW 1 in Richtung Saffenburg weitergegangen. Hier traf man wieder auf den bekannten Ahrsteig, dem nach Rech und zur Gaststätte Ahrblume gefolgt wurde. Die Fahrzeuge wurden um 14:15 Uhr wieder erreicht.

Es waren 16 km zurückgelegt und 497 hm im Anstieg und 423 hm im Abstieg bewältigt worden.  Die Gruppe kehrte dann zum Schluss in die Gaststätte „Ahrblume“ ein und erholte sich von den erlebten Strapazen.

 

 

 

 

 


Foto-Show