Saar-Hunsrück-Steig                    vom 27. bis 30. Mai 2018

 

 

 

Man sagt, dass der Saar-Hunsrück-Steig mit seinen vielen Traumschleifen süchtig macht.

Wir können das nur bestätigen.

 

Wieder waren wir von der landschaftlichen Vielfalt begeistert. In der Regel wandert man über naturnahe Wege und Pfade mit immer wieder schönen Ausblicken in die Natur. In diesem Jahr haben wir den "Hunsrückbahnwanderweg" mit seinen Unterführungen und Viadukten sowie die Traumschleifen "Rabenlay" mit den schmalen Pfaden vorbei am Baybach, "Oberes Baybachtal" mit Mühlen und Felsen und die "Ehrbachklamm", die unsere Kletterkünste gefordert hat, erwandert.

 

Bei hochsommerlichen Temperaturen haben wir kräftig geschwitzt - das hat der Freude aber keinen Abbruch getan. Ein kräftiges Gewitter mit etwas Regen hat für eine kleine Abkühlung gesorgt. Am Schluss der Wanderungen wurden wir mit einer erfrischenden Einkehr belohnt. 

 

Da es insgesamt 111 Traumschleifen gibt (mit der Aussicht auf ständige Erweiterung),  werden wir wohl noch viele Wanderungen in der Saar-Hunsrück Region unternehmen.