Tageswanderung “Von Löhndorf durch den Vehner Wald” am 26. Juni 2019

 

 

 

Tageswanderung von Löhndorf über den Pflugskopf zum Schalkenbacher Wald und zurück über Schalkenbach und Schloß Vehn nach Löhndorf

 

 

Wanderführer (WF):      Günther Wulf  (Bericht)

 

Teilnehmer*innen:         Insgesamt 8 (6 Damen, 2 Männer)

 

Karte:                             Eifelverein Nr. 8

 

Wetter:                           Von Anfang strahlender Sonnenschein.

Fotos:                             Isolde Vosen

 

 

 

Die Strecke: Bereits um 08:30 Uhr war es in Erftstadt 24 Grad warm. Die am Treffpunkt erschienenen 7 Wander*innen (der ganz harte Kern!) überzeugten den Wanderführer, trotzdem die Wanderung durchzuführen.

So fuhren wir mit dem ACE-Bus nach Sinzig-Löhndorf und parkten am Sportplatz. Um 09:15 Uhr marschierte die Gruppe los. Nach wenigen Metern wurde der Eifelvereinswanderweg 11 (Ahr-Venn-Weg) erreicht, dem von hier ab über eine lange Strecke (ca. 7 km) gefolgt wurde. Gott sei Dank war schon nach einigen Hundert Metern bewaldetes Gebiet erreicht. Der Schatten und der leichte Wind unterstützten die Wandergruppe.

Zudem wurden regelmäßig Trinkpausen eingelegt. Nach einer langen Strecke immer leicht bergauf bog die Gruppe nach links und folgte dem Wanderweg h (Historische Straße) in Richtung Schalkenbach.

Nach ca. 10 km Wanderung war die Grillhütte „Kohlenmeiler“ erreicht. Hier wurde im Schatten und bei leichtem Wind eine ausgiebige Mittagsrast genossen. Dann ging es auf kleinen Feld- und Waldwegen oberhalb von Schalkenbach auf den Rückweg.

Die kleine Truppe erreichte den lokalen Wanderweg Kö1, dem sie zunächst an einem Waldrand entlang, dann durch Felder und später wieder im Wald geraume Zeit folgte. Über einen weiteren Waldweg wurde der Wanderweg 9 erreicht, der die Gruppe am Schloß Vehn vorbei nach Löhndorf und damit zum Ausgangspunkt führte. Dieser war um 14:00 Uhr erreicht, es waren 18 km zurückgelegt und 410 hm überwunden.