Unterwegs auf den Traumschleifen des Saar-Hunsrück-Steiges                                   vom 01. bis 05. September 2019

 

Traumschleifen: Das sind zertifizierte Premiumwanderwege. Durch die Zertifizierung ist sichergestellt, dass die Ausschilderung stimmig ist, dass der Weg gut mit Bänken ausgestattet ist und es viele Naturerlebnisse und tolle Aussichten gibt. 

 

So nüchtern ist die offizielle Beschreibung dieser Wanderwege. Wir hatten das Vergnügen, bei idealem Wanderwetter  (sonnig bis 24 Grad, am letzten Tag drei Tropfen) den Masdascher Burgherrenweg mit der imposanten Burgruine Balduinseck, Teile des Burgstadt-Pfades sowie einem Abstecher über die Geierlayschleife zur schönsten Hängebrücke Deutschlands (360 m Länge) zu erwandern.

 

Die Baybachklamm mit steilen An- und Abstiegen verlangte Trittsicherheit. Der Dünnbach-Pfad überzeugte mit fantastischen Panoramablicken. Insgesamt haben wir an fünf Tagen ca. 70 km auf Schusters Rappen verbracht.

Kastellaun, der Ausgangspunkt unserer Wanderungen, ist ein beschaulicher Ort mit einer Burgruine und einer winzigen Altstadt.  

 

 

Zwölf Wanderer/innen waren begeistert und hoffen darauf, dass wir auch in Zukunft auf den zahlreichen Traumschleifen des

Hunsrücks unterwegs sein werden.


Foto-Show